Archiv der Berichte

Berlin - 19./20.09.2017 - Bundesfinale JtfO Triathlon

Drei Schwimmer vom SC Poseidon Clara-Sophie Nitschmann, Richard Fleischer und Finn Eschler waren dabei.

Bericht von Herrn Sültmann

 

Herzlichen Glückwunsch!

Sylke am 29.09.2017


Zittau - 20.08.2017 - O-SEE X'Kids

Hier eine Nachlese von der O-SEE Challenge 2017 in Zittau:
Auch von unserem Verein haben sich vier Kinder zu diesem Cross Triathlon angemeldt. Clara Z. und Wilhelm, Lennox sowie Clara N. waren die Teilnehmer für uns. Während die drei Erstgenannten als Neulinge Triathlonerfahrung sammelten, war Clara N. zum zweiten Mal am Start. Die erzielten Ergebnisse sind dann sehr positiv gewesen. Clara Z. belegte einen vierten Platz, Bruder Wilhelm landete im Mittelfeld. Er war mit seinem Fahrrad aus techn. Sicht leider etwas im Nachteil. Lennox erreichte in seiner Altersklasse einen hervorragenden dritten Rang. Clara N. erreichte wie im Vorjahr den Sieg in ihrem Rennen.
Als Fazit bleibt festzuhalten , eine super perfekt organisierte Veranstaltung auf einem Topniveau.

Thomas am 30.08.2017


Radebeul - Rosenmontag - Faschingsschwimmen


Direkt nach den Ferien, am Rosenmontag, begann wieder das reguläre Schwimmtraining, jedoch diesmal mit dem Faschingsschwimmen. Es wurden mit den Kostümen Staffelspiele gemacht und anschließend gab es noch Pfannkuchen und Getränke. Zum Abschluss fand wieder das Freibaden mit jeglichen Schwimmutensilien statt. Letztendlich wurde „die Giraffe“ zum schönsten Kostüm des Tages ausgezeichnet.

Christian am 06.03.2017


Senftenberg - 12.03.2016 - Lagensprintpokal

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Lagensprintpokal ist der alljährlich etwas andere Schwimmwettkampf mit folgenden "Regelwidrigkeiten": Männlein – Weiblein schwimmen gemischt. Es gibt keine Disqualifizierungen wegen „Schere“, falschem Anschlag o. ä. sondern nur jeweils zwei Strafsekunden. In jedem Lauf hat jeder Schwimmer die haargenau gleichen Mitschwimmer. Genaue Infos siehe Beitrag vom letzten Jahr links unter [Archiv].

 

Dieses Jahr gibt es einen sehr spannenden Poseidon-internen Dreikampf in Senftenberg. Kornelia (geschätzte 29), Volkmar (im besten Mannesalter) und Elvira (9 Jahre) schwimmen Bahn an Bahn.
Am schönsten sind die 75 m (Foto siehe oben): Alle drei schwimmen eine andere Lage und sind dennoch dicht an dicht. Diesmal hat (noch) Volkmar die Nase vorn. Die Abstände sind aber mehr als knapp.
Elvira, die Beiden schaffst Du im nächsten Jahr!

Hier die Statistik:

 

Kornelia

Volkmar

Elvira

25 m

Brust 0:22:68 (3)

Schmetterling 0:21:11 (1)

Brust 0:22:31 (2)

50 m

Schmetterling 0:48:35 (3)

Rücken 0:44:84 (1)

Rücken 0:46:59 (2)

75 m

Rücken 1:16:91 (3)

Brust 1:14:56 (1)

Schmetterling 1:16:07 (2)

100 m

Kraulen 1:31:10 (1)

Kraulen 1:33:9 (2)

Kraulen 1:36:66 (3)

Gesamt

03:59:04 (2)

03:54:50 (1)

04:01:63 (3)

 

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Weiterhin gibt es in Senftenberg die verrückteste (mir bekannte) „Pyramiden“-Staffel.

Unser SC Poseidon Radebeul ist das erste Mal dabei....

In Reihenfolge von links nach rechts: Startschwimmer Wilhelm über 25 m Rücken, 50 m Brust Michael mit Start von unten (!), 75 m Delphin Elvira (Start ebenfalls von unten), 100 m Kraulen Christian (er darf einen normalen Startsprung machen), 75m Delphin Franziska (dito), 50 m Brust Volkmar (Start von unten) und zum Abschluss Ilona über 25 m Rücken. Geschafft! Jede Menge Fotos hier.
Pia am 13.03.2016


Dresden - 05./06.12.2015 - 18. WTC-Pokal

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Wie jedes Jahr am zweiten. Adventswochenende findet in Dresden der WTC-Pokal für Junioren und Masters statt. Unser Wettkampfwart Franziska kämpft um den „Kleinen WTC-Pokal“ (max. 40 Einzelstarts). Das ist eine Mannschaftswertung mit folgendem System:

  • Platz 1 bis 6 jeder Alters-/Wertungsgruppe erhalten 6 bis 1 Punkte.
  • Es wird nur ein Sportler pro Mannschaft je Wertungsgruppe gepunktet.
  • Staffeln werden mit doppelter Punktzahl bewertet

Staffeln können quasi unbegrenzt geschwommen werden (d. h. bei insgesamt 6 Staffenwettkämpfe in den Alters-Wertungsgruppen AK 80-99, 100-119, 120-159, 160-199, 200-239, 240-279, 280-319, Ü320,  also 48 theoretisch möglich), dürfen aber nur von Masters (also ab Jg. 1995) geschwommen werden.

Im Vorfeld war es also an Franzika, hier anhand der gemeldeteten Schwimmer eine optimale Verteilung der 40 Einzelstarts zu erreichen und die Staffelstarts über möglichst alle Altersgruppen zu optimieren.

Wir mussten dann "nur noch" schnell schwimmen.

Besondere Klasseleistung der neuen Amphitrite unseres Radebeuler Poseidons: Ilona gewinnt in Ihrer Altersgruppe den Sonderpreis für die beste Einzelleistung über 50 m / 100 m in einer Schwimmart - Rücken. Sie erzielt bei ihren drei Einzelstarts insgesamt 16 Punkte. Noch etwas effektiver ist Gerda mit drei Einzelstarts und vollen 18 Punkten. Die meisten Punkte erbeutet unser Junior Christian mit 27 Punkten in fünf Einzelstarts.

Diesmal haben wir den zweiten Platz in der Mannschaftswertung um den Kleinen Pokal geschafft!

Danke an alle, die mitgeschwommen sind.Die Fotos hier. Das Protokoll findet Ihr hier.

 

Genau analysiert: Unser SC Poseidon Radebeul hat 195 Punkte erzielt bei 16 Teilnehmern, 26 Punkte in Staffeln und 169 Punkte durch Einzelstarts. Die Siegermannschaft erzielte mit nur 12 Teilnehmern (die aber die ganze Zeit in der Schwimmhalle waren) 68 Punkte durch Staffelstarts und 186 Punkte durch Einzelstarts.

Unser Ziel 2016: Gewinn der Mannschaftswertung um den Kleinen Pokal!

Deshalb bitte alle Master (ab Jahrgang 1996!) sofort in den 2016er Jahreskalender den kompletten zweiten Adventssonntag (4.12.2016) freihalten (4 x 50 m Freistil, 4 x 100 m Lagen, 4 x 50 m Lagen)!!!
Sowie Euren
Staffeleinsatz am 3.12.2016 Zeit ca. 17 Uhr Staffel 4 x 200 m Freistil vormerken!

 Pia am 17.12.2015


Senftenberg – 25.01.2015 – Lagensprintpokal

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Die besondere Bestimmung dieses Wettkampfes: Jeder Sportler muss alle vier Strecken (25 - 50 - 75 - 100 m) und dabei alle vier Schwimmarten (Schmetterling, Rücken, Brust, Kraul) absolvieren. Jeder Teilnehmer entscheidet selbst, welche Strecke er in welcher Sportschwimmart schwimmt. Die Schwimmer werden geschlechtsneutral nach den gemeldeten 100 m Kraulzeiten in feste Läufe gesetzt. Die jeweilige Laufbesetzung bleibt über alle vier Strecken und Schwimmarten konstant.

 

In Senftenberg schwimmen diesmal Gabriele (geschätzte 29) und Felix (10 Jahre) Bahn an Bahn. Sie liefern sich das Duell des Tages. Hier die Statistik:

 

 

Gabriele

Felix

Sieger

25 m

Brust 00:21:23

Schmetterling 00:21:23

Identische Zeit

50 m

Schmetterling 00:43:32

Brust 00:56:86

Gabriele

75 m

Rücken 01:15:68

Rücken 01:10:21

Felix

100 m

Kraulen 01:31:63

Kraulen 01:32:79

Gabriele

 

Gabriele siegt dieses Mal (noch). Wir (Eva, Ute, Ines, Pia, Petra, Franziska, Kornelia, Volkmar, Michael und Jirka) sind schon gespannt, wie es nächstes Jahr ausschaut. Dann ist übrigens auch der Jahrgang 2006 startberechtigt und es wird sicher weitere interessante Duelle geben.