Dresden - 03./04.12.2016 - WTC-Pokal

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Und wieder wird es der 2. Platz in der kleinen WTC-Pokalwertung mit insgesamt 177 Punkten. Davon fallen 44 Punkte auf insgesamt sieben Staffeln. Bei den 40 Einzelstarts sind unsere erfolgreichsten Punktesammler:

  • Christian 19 Punkte
  • Christin 18 Punkte
  • Eva 14 Punkte
  • Sandra und Kurt-Peter mit je 11 Punkten
  • Franziska und Marco mit jeweils 10 Punkten
  • Anke (im Bild oben - sehr angestrengt - während und - sehr glücklich - nach den 200 m Lagen) sowie Jochen jeweils 9 Punkte

Ebenfalls am Start Kornelia, Ute, Ines, Pia, Volkmar, Michael und unsere beiden Junioren Fin und Piere.

Wenn unsere Masters unterwegs sind, fallen auch fast immer einige Vereinsrekorde. Ab sofort heißen unsere Vereinsrekordhalter in ihren jeweiligen Altersklassen:

  • Anke über 200 m Brust
  • Christin über 50 m Brust
  • Jochen über 50 m und 100 m Delphin bzw. Schmetterling
  • Christian über 100 m und 200 m Rücken

Es ist übrigens  der letzte Wettkampf in der alten Schwimmhalle auf der Freiberger Straße in Dresden. Es gibt Dauerbeschallung mit "Conquest of Paradise" von Vangelis. Wer noch einmal reinhören möchte....
Auf den Fotos seht Ihr u. a. unsere diversen Beschäftigungen während dieses sehr langen Wettkampfes: Essen, Lesen, Schwatzen, Musik hören, Schlafen....Fotos hier.    Protokoll

Pia am 08.12.2016


Zwickau - 05.11.2016 - 35. Seniorenschwimmfest

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Schwimmer aus insgesamt 31 Mannschaften gehen in Zwickau an den Start. Trotzdem ist das alljährliche Seniorenschwimmfest ein geradezu familärer Wettkampf. Ehemalige und aktuelle (in ihren jeweiligen Alters-klassen)  Weltmeister sind am Start ebenso Spätstarter wie ich. Dieses Jahr bin ich zum vierten Mal in Zwickau dabei und habe schon einige Bekannte wiedergetroffen.

Mit elf Startern (Eva, Gerda, Gabriele, Pia, Kornelia, Franziska, Sandra, Kurt-Peter, Volkmar, Michael und wieaktiviert: Alexander) ist der SC Poseidon Radebeul die drittstärkste Mannschaft. So können wir gleich drei Mix-Staffeln stellen und holen Platz 2 mit der Lagenstaffel. Einige Fotos hier. Dazu das Protokoll.

Pia am 06.11.2016


Magdeburg - 30.04 2016 - Off. Drei-Länder-Meisterschaft

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Acht Schwimmer unseres SC Poseidon Radebeul fahren zur Drei-Länder-Meisterschaft nach Magdeburg. Ilona, Kornelia, Franziska, Christin, Kurt-Peter, Volkmar, Marco und Pia.

Wir kehren heim mit insgesamt 14 Goldmedaillen, 7 Silber- und 8 Bronzemedaillen. Hinzu kommen 24 Sachsenmeistertitel!

Weiterhin werden mehrere neue Vereinsrekorde erzielt, welche Ihr in unseren Vereinsrekorde-Tafeln nachlesen könnt.

Im Foto links seht Ihr unsere beiden neuen Landesmeisterinnen über 50 m Rücken Ilona und Kornelia mit ihren Goldmedaillen.

In welcher Sportart gibt es sonst noch einen derartigen Medaillen- und Titelregen? Da jeder von uns mindestens einen Sachsenmeistertitel erzielt hat, dürfen wir im nächsten Frühjahr komplett zur Sportlergala in der Coswiger Börse antreten:-) Protokoll. Fotos hier.
Pia am 06.05.2016


Zwickau - 31.10.2015 - 34. Seniorenschwimmfest

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Eva, Gabriele, Anke, Pia und Kur-Peter fahren nach Zwickau zum alljährlichen Seniorenschwimmfest. Unsere junggebliebenste Mastersschwimmerin Eva - links im Bild, Ihr seht: mit 76 Jahren fit wie ein Turnschuh - startet insgesamt fünfmal und schwimmt damit die meisten Strecken unseres Quintetts.

Am allerliebsten Ihre Lieblingsstrecke die 100 m Lagen. Auf der Rückfahrt erklärt sie uns, dass für sie das Allerschönste die Abwechslung ist. (Die 200 m Freistil sind dagegen einfach nur langweilig, standen heute  auch nicht auf dem Programm.)
Evas Belohnung 1. Platz über 100 m Lagen! Sowie ein weiterer 1. Platz und drei 2. Plätze.

Ich kenne Eva seit gut zwei Jahren und bewundere ihre eiserne Disziplin, ihren Willen immer weiter zu machen, Dranzubleiben, ihren Ehrgeiz,ihre Ausdauerstärke, ihre mädchenhafte Figur und vor allem ihre 1A Körperhaltung! Unsere Eva ist ein tolles Vorbild für jede junge und auch ältere Schwimmerin.

Neu beim 34. Seniorenschwimmfest waren die 25 m Strecken über Freistil, Brust und Rücken.

Gegen Werner vom 1. DSG ist unsere Eva ein ganz jünger Hüpferer. Werner (Jahrgang 1924) startet viermal per Startsprung vom sehr schrägen, modernen Startblock. Jeweils 25 m und 50 m in Brust und Freistil. Natürlich in seiner Altersklasse konkurrenzlos der 1. Platz. Die Zeiten sind auf jeden Fall beeindruckend.
Die Fotos hier. Das Protokoll seht Ihr  hier.

Pia am 31.10.2015


Arnstadt - 17.10.2015 - Arnstadt Masters

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Am 17.10.2015 hieß es für einige Vereinsmitglieder früh aufstehen, denn es ging zu den 16. Arnstadt Masters. SC Poseidon trat mit 4 Master-Wettkämpfern an (Gerda Terne, Volkmar Kluck, Michael Büttner und Kornelia Seifert). Es sollte wieder ein erfolgreicher Wettkampf für unseren Verein werden.

Michael hat in allen seinen drei Starts neue persönliche Bestzeiten, d. h. auch drei neue Vereinsrekorde aufgestellt.

Für Volkmar und Kornelia gab es in 50 m Schmetterling neue persönliche Bestzeiten und für Gerda über 100 m Freistil einen neuen Vereinsrekord. Insgesamt erzielte der Verein vier 1., fünf 2. und drei 3. Plätze. Es war ein schöner, gut organisierter Wettkampf. Wir würden uns freuen auch im nächsten Jahr teilnehmen zu können. Das Protokoll seht Ihr hier.

Kornelia am 25.10.2015


Gera – 09.05.2015 – Off. Drei-Länder-Masters-Mst.

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Früh Abfahrt in Radebeul 7:45 Uhr - Abends sind wir dann alle 20:15 Uhr wieder daheim. Dazwischen liegen aufregende, abwechslungsreiche und anstrengende Stunden, aber auch mehrere eher langweilige Wartestunden.

 

Los geht es mit der Lagenstaffel der Herren. Im Bild von rechts nach links: Startschwimmer Volkmar mit Rücken, es folgen Brustschwimmer Michael, Marco mit Schmetterling und Jirka unser Freistil-Schlussschwimmer.

 

Die beiden großen Hauptteile umfassen das ganze Masterprogramm in allen vier Schwimmarten jeweils über 50, 100 und 200 m, dazu die 200 m Lagen.

 

Wie (fast) immer bei solchen Meisterschaften fallen auch wieder Vereinsrekorde unseres SC Poseidon Radebeul. Diesmal sind es die 200 m Brust und 200 m Rücken der Männer 30-39 Jahre (siehe links in der Navigationsleiste -> Vereinsrekorde). Marco wird als dreifacher Sachsenmeister unser erfolgreichster Teilnehmer. In Summe darf er mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen nach Hause fahren. 

Herzlichen Glückwunsch!


Hohenstein-Ernstthal – 11.04.2015 – 6. Master Sprintertag

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Auch in diesem Jahr hat unser Radebeuler Schwimmverein wieder in großer Besatzung beim Master Sprintertag in Hohenstein-Ernstthal teilgenommen.

Dabei waren: Gerda, Gabriele, Anke, Ute, Ines, Petra, Franziska und Cornelia sowie  Kurt-Peter, Volkmar, Michael und Marco. Mit acht Frauen und vier Männern hatten wir ideale Möglichkeiten, in allen Staffelwettkämpfen stark vertreten zu sein.

Hier konnten wir bei unseren 9 Staffelstarts zwei Mal einen 1. Platz und 7 Mal einen 2. Platz erkämpfen.

Aber auch bei den Einzelwettkämpfen über 25 m und 50 m bzw. 100 m Lagen waren wir erfolgreich. Bei den insgesamt 51 Einzelstarts haben wir 28 Urkunden erhalten. Das waren im Einzelnen:

  • 9 x Platz 1   /   5 x Platz 2    /   14 x Platz 3

Besonderes beachtenswert sind dabei folgende Ergebnisse:

  • Franzi unsere Trainerin hat sich als Supervorbild bei all ihren vier Starts einen 1. Platz erkämpft
  • Bei den Herren konnte Volkmar mit drei ersten Plätzen glänzen

Außerdem waren wir ein prima Team, haben uns gegenseitig angefeuert  und hatten viel Spaß zusammen. Ein gemeinsames Bad im Freibecken bei strahlendem Sonnenschein war für uns der krönende Abschluss dieses erfolgreichen Tages.


Dresden – 06./07.12.2014 – WTC-Pokal

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Jedes Jahr am zweiten. Adventswochenende findet in Dresden der WTC-Pokal für Junioren und Masters statt. Unser SC Poseidon Radebeul – allen voran Franziska – fightet um den „Kleinen WTC-Pokal“ (max. 40 Einzelstarts). Das ist eine Mannschaftswertung mit folgendem System:

  • Platz 1 bis 6 jeder Alters-/Wertungsgruppe erhalten 6 bis 1 Punkte.
  • Es wird nur ein Sportler pro Mannschaft je Wertungsgruppe gepunktet.
  • Staffeln werden mit doppelter Punktzahl bewertet.
  • Staffeln können quasi unbegrenzt geschwommen werden.

Und: Die 3 Siegermannschaften im Kleinen und Großen Mannschaftspokal erhalten jeweils einen kleinen bzw. großen Dresdner Christstollen.

Mit großer Sorgfalt wählte Franziska die Starter für die 40 Einzelstarts aus um einen höchstmöglichen Punktestand zu erzielen. Außerdem trommelte sie alle verfügbaren Schwimmer für möglichst viele Staffeln zusammen.

Es hat sich gelohnt: Obwohl auch andere Mannschaften den „Staffeltrick“ nutzten, und es bei uns gleich zwei Staffelausfälle gab, holten wir den 3. Platz beim Kleinen Pokal mit stolzen 204 Punkten. Der Stollen wurde gemeinsam nach der nächsten Übungsstunde verzehrt. So ein hart erarbeitetes Stück Stollen schmeckt natürlich ganz besonders gut.

 

Für mich das Gänsehaut-Erlebnis an diesem Tag in der Schwimmhalle auf der Freiberger Straße: Die jüngste Staffel der 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft startete über 4 x 200 m Freistil mixed ein ganz besonderes Vorhaben: Das Erreichens des Altersklassenweltrekordes. Und tatsächlich sie schafften die Sensation! In einer Zeit von 8:59,27 Sekunden schlug die Schlussschwimmerin mit 5 Hundertstel Sekunden unter dem aktuellen Altersklassenweltrekord an. Herzlichen Glückwunsch!!!

Unsere Poseidon-Staffel schwamm auf einer der Nachbarbahnen und erreichte in ihrer Altersklasse-/ Wertungsgruppe ebenfalls den ersten Platz, nächstes Jahr vielleicht auch mit Weltrekord? ;-)


Zwickau – 01.11.2014 – 33. Seniorenschwimmfest

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Mein dritter Wettkampf in Zwickau innerhalb von 12 Monaten! Da ist man schon fast wie zu Hause.

Unsere kleine Master-Mannschaft: Eva, Ute, Neuzugang Kornelia, Pia und Michael. Alle passen in ein Auto. Beste Voraussetzung für eine ausgesprochen kurzweilige und lustige An- und Abreise;-)

 

Der Held des Tages: Unser Michael. Er verbessert bei seinen zwei Starts über 50 m Brust und 50 m Rücken jeweils seinen eigenen Vereinsrekord. Nebenbei ist er noch als unser Chauffeur, Mannschaftsleiter, Fotograph und Motivator im Einsatz. Unser aller Dank!

 

Wir Frauen starten jeweils vier- bzw. fünfmal. Durch das recht kleine Teilnehmerfeld und die daraus folgende Wettkampfkürze bleibt kaum Zeit für Erholungs- bzw. Schwatzpausen. Höhepunkt die 4 x 50 m Freistil Staffel! Voller Stolz kann ich zu Hause meine 1.-Platz-Staffelurkunde vorweisen:-)


Zwickau - 24.05.2014 –Landesmeisterschaften SN /TH /SA

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Zwickau ist gut zweimal Mal so groß wie Radebeul und hat seit einigen Monaten eine neue, supermoderne und ausgesprochen praktische Schwimmhalle. Es gibt eine 50 m Bahn mit acht Bahnen. Die Wasserfläche kann mit Hilfe einer beweglichen Startbrücke quer geteilt werden, so dass zwei 25m Becken entstehen. Ideal für parallelen Schwimmunterricht, Vereine und öffentliches Schwimmen. Oder es erfolgt eine Längsteilung zur 50m Bahn. Es können Wettkämpfe jeder Art durchgeführt werden. In der 25 m Variante sogar parallel zum öffentlichen Schwimmen.

So eine Schwimmhalle wäre echt Klasse für Radebeul. Damit könnte sich Radebeul dann Wein-, Garten- UND SCHWIMMERSTADT nennen. Aber bis es soweit ist, sind wir doch alle sehr mit unserem Krokofit zufrieden und froh, dass wir es haben. Und ehrlich gesagt, ist es im Krokofitauch deutlich wärmer als es in der Zwickauer Schwimmhalle ist.

 

Nun zu unseren Erfolgen. Da es sich bei dem Wettkampf um die Landesmeisterschaften von gleich drei Ländern handelte, gab es die Medaillen für die realen Platzierungenim Wettkampf. Davon abweichend wurden die Platzierungen auf den Urkunden länderweise vergeben. D. h. die Urkunde wies mindestens die Platzierung der Medaille aus, oft jedoch auch eine bessere, nämlich wenn die weiter vorn platzierten Schwimmer aus Sachsen-Anhalt oder Thüringen kamen. Es regnete für unsere neun Starter jede Menge Medaillen und noch mehr Urkunden. Alle neun haben jeweils mindestens einen Landesmeistertitel erzielt. Hier nur eine unvollständige Auflistung:

  • Ganz große Klasse: Unsere Eva mit 5 Einzel- und 3 Staffelstarts. Sie bringt einen vollständigen Medaillensatz plus eine Goldmedaille quasi als Zugabenach Hause. Eva ist dreifache Landesmeisterin.
  • Gerda holt in einem phantastischen „Schneckenrennen“ (Zitat Franziska) über 200 m Freistil Gold und damit auch den Titel Sachsenmeister und Vereinsrekord. Gerda und ihre Konkurrentin schwimmen synchron, quasi im Zeitlupentempo in erstklassiger Kraul-Technik die ganzen 200 m. Wir allesind begeistert und stehen auf unseren Plätzen. Am Ende hat Gerda die meiste Kraft und zieht auf der letzten Bahn mit einem langen, ganz starken Schlussspurt an ihrer Gegenerin vorbei. Wirklich sehenswert!
  • Gerda holt noch einen zweiten Vereinsrekord und zwar über die 100 m Freistil. Ihre Gegnerin und Siegerin auf dieser Strecke: Christel Schulz, Starterin bei den Olympischen Spielen 1956 Melbourne und 1960 in Rom sowie mehrfache Europa- und Weltrekordlerin im Masterbereich.
  • Franziska mit sieben Einzelstart und sieben Einzel-Landesmeistertiteln unser Vorbild. Ganz tapfer startetsie innerhalb von weniger als 75 min über 200 m Lagen, 100 m Schmetterling, der Freistilstaffel und dann wieder über 200 m Schmetterling.
  • Sandra unsere weibliche Jungendvertretung mitebenfalls ganz starken Auftritten über die Schmetterling-Disziplinen und diversen Medaillen und Titeln.
  • Endlich wieder eine Herrenstaffel. Zwei Staffelstarts =zweimal der Landesmeistertitel. Auf dem Foto von links nach rechts geordnet in der Startreihenfolge der Freistilstaffel: Michael (unser zuverlässiger und sicherer Chauffeur), Volkmar (unser Typ Spezi mit Bart), Kurt-Peter (unser Vereinsvorstand) und Marco (mein Typ Traumschwiegersohn).
  • Kurt-Peter erkämpft Vereinsrekord über 200 m Rücken!
  • Volkmar wird Landesmeister über 200 m Rücken, 50 m Brust und 200 m Brust.
  • Michael konzentriert sich voll auf die 50 m Freistil. Sein Lohn: Meistertitel und Vereinsrekord.
  • Marco spielt seine Stärke über die 50 m Schmetterling aus: Landesmeistertitel.
    Mein Lieblings-Fotomotiv: Unser Michael Phelps mit der grünen Poseidon-Badekappe. Das nächste Mal bitte noch die 100 m und 200 m Schmetterling!
  • Ja und ich…. Nicht einmal in meinen kühnsten Träumen hätte ich damit gerechnet jemals bei den Landesmeisterschaften starten zu dürfen.
    Ja und die 50 m Bahn ist sehr, sehr lang. Mein überhaupt erster Start auf einer 50 Bahn sind die 50 m Rücken. Die Wimpel wollen einfach nicht auftauchen(oder sind es doch 1000 m?)….erst nach einer gefühlten Ewigkeit kann ich sie entdecken und schaffe kaum noch die letzten 6 Armschläge.
    Mein großes Ziel für diesen Wettkampf jedoch erreicheich: Vereinsrekord über 200 m Rücken.
    Der krönende Abschluss für mich: Goldmedaille über 4x50 m Brust.

 Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!

 Auf zum Sportlerball in der Coswiger Börse im März 2015 mit allen unseren Sachsenmeistern!

 Zu den Fotos!


Hohenstein-Ernstthal - 12.04.2014 – 5. Master Sprintertag

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.

Ein angenehmer, schon fast familiärer Seniorenschwimmwettkampf in einer modernen, kleinenSchwimmhalle.

Eva, Gerda, Gabriele, Anke, Ute, Pia, Petra, Sandra, Volkmar und Kurt-Peter sind für unseren Verein Poseidon-Radebeul dabei.

Die Besonderheit dieses Wettkampfes: Es werden ausschließlich 25 m und 50 m Strecken geschwommen. Dazu jede Menge Staffeln, inkl. Mixed-Staffeln. Als zweitstärkste Mannschaft sind wir sechs Staffeln geschwommen. Ich selbst bin ganz stolz auf meinen ersten Staffeleinsatz über 4 x 25 m Brust = 1. Platz = Urkunde!

Die weiteren Highlights:

  • Petra, unser neuer Stern am Poseidon-Schwimmhimmel, bringt den größten„Urkundenstapel“ nach Radebeul. 9 Starts = 9 Urkunden! Unschlagbar
  • Sandra bewährt sich als unser Mannschaftsleiter. Sie hat stets alles im Griff und schwimmt nebenbei auch selbst sehr erfolgreich mit 7 Starts = 7 Urkunden.
  • Eine sichere Bank wie immer: Unsere Eva mit ihren drei ersten Plätzen und der besonderen Ehrung für die junggebliebenste Schwimmerin.
  • Anke und Gerda erzielen in Ihren jeweiligen Altersklassen einen neuen Vereinsrekord über 50 m Brust bzw. 50 m Freistil. Gratulation! Die Ehrentafel der Vereinsrekorde ist bereits entsprechend aktualisiert.
  • Ich habe meine erste tiefe Wende bei einem 50 m Freistilwettkampf absolviert.
  • Unsere beiden Herren Kurt-Peter und Volkertrumpfen in den Mixed-Staffeln gewohnt stark auf. Männliche Verstärkung für eine reine Männer-Staffel dringend gesucht!

Senftenberg - 15.02.2014 – Lagensprintpokal

(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
(c) SC Poseidon Radebeul e.V.
Heute also mein erster Lagenwettkampf! Ein Wettkampf über (fast) alle Generationen hinweg: Teilnehmer von Jahrgang 1939 – 2004.
Vom SV Poseidon Radebeul dabei: Eva, Gabriele, Ute, Pia, Franziska, Sandra, Volkmar, Michael und Marco.
Die besondere Bestimmung dieses Wettkampfes: Jeder Sportler muss alle vier Strecken (25 - 50 - 75 - 100 m) und dabei alle vier Schwimmarten (Schmetterling, Rücken, Brust, Kraul) absolvieren. Jeder Teilnehmer entscheidet selbst, welche Strecke er in welcher Sportschwimmart schwimmt. Die Schwimmer werden geschlechtsneutral nach den gemeldeten 100 m Kraulzeiten in feste Läufe gesetzt. Von Lauf 1 bis Lauf 35 (im letzteren waren die schnellsten unterwegs).So starteten in meinem Lauf 2 Schwimmer des Jahrgangs 1965, 1968, 2002, 2003 und 2004. Die jeweilige Laufbesetzung bleibt über alle vier Strecken und Schwimmarten konstant.
Seht selbst die Fotos und Ergebnisse. Es hat jede Menge Spaß gemacht. 
 
Wir sind uns einig: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!